schwaebischer-Humor-Witz-Schwabenwitze

Schwäbische Witze- schwäbischer Humor…

Hallo, hier finden Sie meine Witzesammlung über und mit Schwaben.
Agfanga han i mit zwoi Witzla ond no sends emmer meh wora. Ond so isch no dia schwäbische Weisheit Gewissheit wora: Au dünne Spätzla gebad an breida Arsch.

Ich bin immer auf der Suche nach schwäbischen Witzen und Anekdoten. Wenn Sie einen Witz wissen oder eine Anekdote kennen, dann freue ich mich wenn Sie mir diese zusenden. Sie haben die Möglichkeit mich per Email zu kontaktieren. Schreiben Sie an info@zauberer-kabarettist.de

An sich ischd ja alloi die schwäbischa Sproch scho a luschdiga Sproch:

Ein Schwabe lupft ebbes vom Boden, wenn er etwas aufhebt,
aber er hebt ebbes, wenn er etwas hält.

…hano sagd do der Korrekte und der Herr Studiendirektor: “Schwaben gibt es doch gar nicht mehr, des send doch jetzt Baden-Württemberger”. Doch mal ehrlich den Baden-Württemberger gibt es eigentlich auch nicht: Er ist Badener, Schwabe, Franke, Schwabobayer oder a Reigeschmeckter.

Ich bin davon überzeugt das Vielfalt bei gegenseitigem Respekt auch viel Humor verträgt.
“Ond wenn du des au glaubsch no bisch hier richtig – ond hosch an Hauf zom lacha.”

Dialekte

… und am achten Tag erschuf Gott die Dialekte. Alle Völkchen waren glücklich. Der Berliner sagte: “Icke hab ‘nen wahnsinns Dialekt, wa?” Der Hanseate sagte: “Min Dialekt is spitze!” Der Kölner sagte: “Ach watt, du Jeck, mit Kölsch feiert man de Karneval!” Der Bayer meinte gelassen: “Jo mei, is des a scheener Dialekt!” Der Sachse sagte: “Ja nü, freilisch is Sächsich klosse!” Nur für den Schwaben war kein Dialekt übrig, da wurde der sehr traurig. Irgendwann hatte Gott ein Einsehen und meinte beruhigend: “Awa, jetzt reg de halt edd uff, Kerle. No schwätsch halt wia i!”

Eine Erklärung

Der Schwabe witzelt ganz gerne und scherzt ganz gerne über seine Probleme und Wehwehchen! Das heilt ihn ein klein wenig von seiner Ernsthaftigkeit und Bruddligkeit. Schwäbischer Ernst ist Starsinnigkeit, was dazu führt das der Schwabe unflexibel wird. Er steckt fest und würde erstarren, hätte er nicht sein Humor. Dieser ist der schnellste Weg um das köstliche schwäbische Leben von der heiteren Seite zu betrachten.

En dr Schul

Lehrer: Was ist die Hälfte von 74,6 kg?
Klein Frieder, wie aus der Pistole geschossen: 74,6 Pfund!

Käterle

Die 89 jährige Erna Schäufele sitzt in Bempflingen im Schaukelstuhl auf der Veranda. Da kommt eine Fee vorbei und sagt: “Du hast 3 Wünsche frei!”
Da sagt die alte Frau: “Haja no wär i gera reich!” 2 Sekunden später sitzt sie in einem Schaukelstuhl aus purem Gold.
“Als zwoides wäre ich gera jong ond hübsch!”
Ruckzuck, 2 Sekunden ist sie die hübscheste Frau im ganzen Schwabenländle. Da streicht ihr Kater Moritz mit seinem Schwanz an ihren Beinen vorbei und sie hat einen Einfall:
“Ich wensch mir, das dr Moritz a gutaussehender jonger Mo wird!”
Auch dies geschieht und die Frau ist überglücklich. Da neigt der junge Mann den Kopf in ihre Richtung und flüstert ihr ins Ohr:
“Ich wusste, dass Du es irgendwann bereuen würdest, dass Du mich kastriert hast!”

Schwäbisches Bier in Pantomime

Auf einer Baustelle in Kleinengstingen hat sich folgendes Spektakel zugetrage.
Ein Kranführer sagt zu seinem Mitarbeiter: “Wenn i wenk, no holsch mr a Bier!”

Zwei Minuten später winkt der Kranführer. Der Mitarbeiter zeigt darauf folgende Gesten mit seinen Händen: Hörner, Augen zu und Fernrohr.

Daraufhin winkt der Kranführer wieder.
Erneut zeigt der Mitarbeiter:Hörner, Augen zu und Fernrohr.

Kommt der Kranführer herunter und sagt: “Wa isch den los du Bachel i will a Bier!”
Sagt der Mitarbeiter: “Haja des wois i au – doch i wolld wissa – a Bockbier, a Donkls oder a Helles?

Omas Trompete
“Du Oma dei Trompet von Dir war ein tolles Weihnachtsgeschenk.” “Tatsächlich?”, freut sich die Grossmutter. “Jo, d Mama gibt mir jeden Dag fünf Euro, wenn i ned drauf spiel!”

Der Schwabe ist manchmal sehr pragmatisch veranlagt und bei Geld hört bei ihm die Moral auf…was folgender Witz verdeutlicht.

Pfarrer, Pferd und Witwer

Auf der Schwäbischen Alb wird die Bäuerin vom Pferd getötet. Bei der Beerdigung kondolieren alle Einwohner des Dorfes. Der Pfarrer beobachtet, wie der Witwer bei jedem den Kopf schüttelt. Er geht davon aus, dass ihn jeder danach fragt, ob man ihm irgend etwas helfen könnte. Also fragt ihn auch der Pfarrer: “Kann wenigstens ich etwas für Sie tun?”
“Noi danke. Des isch aber nett, weil Sie senn bis jetzt der oinzigschde, wo mi des frogt!”
“Warum haben Sie denn bei jedem, der Ihnen kondoliert hat den Kopf geschüttelt?”
fragt der Pfarrer verwirrt.
“Ach so! Dia wollded älle mein Gaul kaufe, aber i han abglehnt!”

Schwäbischer Ehemann
Friederle kommt von der Anmeldung zum Kindertheater heim. Strahlend sagt er: “Mama, i derf mitspiela, ond zwar als “schwäbischer Ehemann”. Mama empört: “Do ruf i glei a, warum du koi Sprechrolle bekomma hosch!!”

Schwabe bei der Hochzeit

Der Schwabe kommt mit gut drei Wörtern bei seiner Hochzeit aus:

(beim Standesamt/in der Kirche): Ha jaa…
(vor dem Festmahl, mit Blick in die Runde): Sodele…
(nach dem Fest, im Schlafgemach): Jetzedle!

Ich beginne gerade dabei die Witze zu ordnen. Klicken Sie doch mal durch:

Schwäbischer Witz zu Liebe, Lust…und etwas mehr

Witze zu Badener und Schwaben

Witze über schwäbische Sparsamkeit

Pfarrer Kirch und schwäbischer Witz

Schwäbische Geschäftsidee

Hier sehen Sie zur Einstimmung eine gründliche schwäbische Geschäftsidee die beweist das man aus allem Geld machen kann…und das Beste…innerhalb von einem viertel Jahr wurde der Haufen ständig kleiner und kleiner und war dann weg…da hat einer aus Mist Geld gemacht…das ist nicht ganz so perfekt-frech wie die Leerverkäufe an der Börse aber es beweist das Geld liegt auf der Straße!

Schwäbischer Geschäftssinn schwaebischer-Humor-Witz-Schwabenwitze

Schwäbischer Geschäftssinn

Der Schwabe als Tüftler

Die Amerikaner haben einen neuen Draht erfunden. Jetzt ist der aber leider so
dünn, dass sie nicht in der Lage sind seine Dicke zu messen.
Also schicken sie ihn nach China, die sind ja Experten für kleine Dinge.
Nach 3 Wochen kommt das Paket mit dem Draht zurück und auf dem beiliegenden
Brief steht, dass es ihnen auch nicht möglich wäre den Draht zu vermessen.
Nicht verzagen, England fragen. Gesagt getan. Aber nach weiteren 3 Wochen
kommt der Draht erneut zurück mit dem gleichen Brief im Anhang!
Jetzt haben die Amis einen genialen Einfall: “Schwaben fragen!!”. Dieses Volk
ist berühmt dafür, alle Probleme dieser Welt mit Leichtigkeit zu
bewältigen.
Also schicken sie den Draht ins Schwobaländle!!
Nach einer halbe Stunde nach dem das Paket angekommen war ruft ein Schwob in
Amerika an und fragt: “Also, v’rmessa hem mrn.
Wa solled mr jetzt no macha? A Löchle durch bora, a Rohr draus macha oder a Gwend druff
schneida?”

 

Ein Schwob will seiner Katze schwäbisch beibringen.
Er zeigt ihr den Futternapf und sagt: “Sag a mol Veschper!” Nichts, die Katze macht bloß große Augen. Zweiter Versuch, er stellt ein Glas Most auf den Tisch und spricht: “Sag a mol Moschd!” Wieder nichts, die Katze gähnt nur.
Jetzt reichts ihm, er schimpft: “Ha no leck mi doch am Arsch!” Jetzt endlich antwortet die Katze: “Mi au!”

Lachen ist die beste Medizin und lachen ist gesund

Witze sind nur was für Kinder und den Stammtisch! Von wegen! Wie die Medizin inzwischen weiß, ist Lachen nicht nur gesund, sondern auch die komplexeste Aufgabe unseres Geistes. Und ein Witz der erklärt meist mehr als es ein Wissenschaftler oder Psychologe zu erklären vermag. Betrachten wir die Physilogie des Lachens, erkennt man das Humor ein natürliches Anti-Stress Mittel ist. Nach dem lachen senkt sich der Blutdruck und die Indikatoren für ein besseres Immunsystem sind verbessert. Wenn der Mensch Angst hat dann spannt er seine Muskeln an. Beim lachen entspannen sich die Muskeln, die Muskeln werden locker und wer Körper ist nicht mehr in der Lage die körperliche Anspannung aufrecht zu erhalten. Das führt dazu das Kinder sich auf dem Boden wälzen und die Erwachsenen sich vor lachen krümmen. Jetzt wissen Sie auch woher die Lebenssprüche kommen: ” Ich lach mich schlapp, krumm oder kaputt!

Und das der Schwabe gerne etwas bruddelig und unzufrieden ist, hat er wohl auch den Humor nötig.

Hier ein netter zum Anfang

Ein australischer Bauer besucht eines Tages einen schwäbischen Bauner. Er frägt:
„Habt Ihr auch Kühe?“
„Jo.“
„Habt Ihr auch Schweine?“„Jo.“„Habt Ihr auch Känguruhs?“
„Hä? Was isch au des?“
„Das sind Tiere, die sich auf den Schwanz setzen können.“
„Ja jo, des hen mir au“, lacht der Bauer, „aber, mir saget Sackratta dazua!“

 Schwäbisches Kompliment

Welches ist das schönste Kompliment, das man einer schwäbischen Hausfrau machen kann?
Ha, du siehsch aber abgschafft aus!

Dazu passend ist dieser Parkplatz für Männer – den ich neben einem Marktstand gesehen habe.

Männerparkplatz

Männerparkplatz

Schwaben beschweren sich sparsam

Kommt ein Schwabe in die Redaktion einer Zeitung und sagt: “Wenn Sie weiderhin in ihrer Zeidung Schwabawitzla druckad, dann isch es die lengschde Zeit gwäa, daß ich mir ihr Zeidung ausleih!”

isch des dr Landdag en Stuaggert?

4 Witze zu: Schwaben und Ihre Knickerigkeit

Endet der Brief des Vaters: “Wollte Dir noch etwas Geld mitschicken, der Brief war aber schon zugeklebt.”

Der Helmut ist gerade dabei, in seinem Wohnzimmer die Tapeten abzulösen. Kommt dr Freider vorbei:
“Nanu, willsch nei dabeziera?”
“Noi, umzieha…”

Ein Schwabe kommt in eine Bar, sieht sich um, ist allein mit dem Barkeeper und sagt: “Ha, jetztedle schmeiß I a Lokalrunde!”

Christbaum loben!

Eine lange Tradition und Gewohnheit der Schwaben. Der Brauchtum ist ganz einfach: Man lobt den schön geschmückten Christbaum und erhält ein Schnäpschen. Die Folge von zu viel Christbaum loben ist, das auch Tage später die Wahrnehmung noch beeinträchtigt ist. Siehe Schild auf dem Bild…

Auswirkungen vom Christbaum loben - Gesehen in Bietigheim von Sven Böckle

Eine ausführliche Beschreibung finden Sie unter: Christbaum loben!

Schwaben und Ihre Familie

Durch Zufall trifft sich auf dem Münchner Oktoberfest eine Gruppe von Menschen aus allen Regionen Deutschlands, die über mehrere Tage zusammen in bester Laune feiern. Das Treffen soll im nächsten Jahr wiederholt werden. Der Bayer verspricht zu diesem Treffen ein Faß des besten Weißbiers zu spendieren, der Westfale will den besten westfälischen Schinken mitbringen, der Rheinländer erlesenen Rhein-Wein, der Norddeutsche Lübecker Marzipan, auch alle anderen versprechen eine Spezialität aus ihrer jeweiligen Region beizusteuern. Nur der Schwabe lächelt und bleibt stumm. Auf die Frage der anderen, was er zu dem Treffen mitbringt antwortet er trocken: “Mai ganze Familie”.

 

Ond no no was aus dr Eh

De Horschd isch ganz verzweifelt un saitzu sinnere Helga: “Sit 17 Johr korrigiersch du mich jetzt schu, egal was ich sag!” “Sit 18, Horst, sit 18!”

 

Lehrer und Schüler
Der Leherer fragt den Mayers Jakob: ‘Was ist schneller Jakob, Licht oder Schall?’ Schüler: ‘Ha klar Herr Lehrer – dr Schall.’
Lehrer: ‘Um Gottes Willen! Wie kommst Du darauf?’
Schüler: ‘Ha Klar wenn I drhoim´dr Fernsäher enschald, no kommd erschd dr Ton ond ebbes später des Bild.’
Lehrer:’SETZEN! Sechs!’

Der Leherer fragt den Hans Peter Müller ‘Was ist schneller, Hans Peter Licht oder Schall?’
Schüler: ‘Ha des Lichtt’
Lehrer (glücklich): ‘Ja, richtig! Wieso?’
Schüler: ‘Wenn i drhoimheim mei Radio eischald, no leuchdet erschd des Lämple, ond no komm der Ton raus.’
Lehrer: ‘SETZEN! Sechs!’

Der Lehrer ist dem Nervenzusammenbruch schon recht nahe, als er den Frieder fragt: ‘Was ist schneller, Licht oder Schall?’
Frieder: ‘Des Licht, ganz klar.’
Der Lehrer beginnt zu hoffen: ‘Woran sieht man das?’
Schüler: ‘ Beim Gwidder sieht ma erschd dr Blitz, ond no kommd dr Donner.’
Lehrer (ausser sich vor Freude): ‘JAA, Richtig! Aber warum ist das so?’
Schüler: ‘Weil dia Glotzbäbbel weider vorna send als die Ohrwatschla!’

Nix spezielles schwäbisches – ond doch Suaguad
Was macht ein Clown im Büro?… Faxen!

Walk of Fame in Schduddgard

Treffen sich beim Stuttgarter Flughafen ein schwäbisches Brett und ein badischer Stein in der Eingangshalle. Fragt das Brett: Wer bist du denn? Antwortet der Stein: Ich bin ein Stein. Sagt darauf das Brett: Na, wenn du Einstein bist, dann bin ich Brett Pit!

Reutlinger und Tübinger

Man darf niemals einen Tübinger Wein oder einen Reutlinger Wein alleine trinken. Das wäre lebensgefährlich. Der „Genuss“ ist nur zusammen möglich. Der Tübinger Wein reißt einem nämlich Löcher in den Magen und der Reutlinger Wein zieht sie wieder zusammen

Sau-berle

Wie ist die Kurzform für ein kleines schwäbisches Schwein, das um Hilfe ruft? …Notrufsäule.

Was der Schwabe nicht verstehen will das kann er auch nicht lesen

So koschs Auto au wäscha

Ein Schwabe kommt zur Autowaschanlage.
Der Waschanlagenfuzzi sagt ihm, er solle sich exakt an die Anweisungen auf den Schildern halten, dann könne nichts schiefgehen. Kurz darauf kommt ihm der Schwabe triefnaß entgegen. Er fragt den Schwaben: “Was ist denn mit Ihnen passiert?”
Der Schwabe antwortet: “Ha, do war a Schild “Gang raus!”. “Hano, do ben i halt raus ganga.”

Ond no amol wieder was geistliches

Ein Ravensburger katholischer Geistlicher ist unterwegs zu einer Tagung nach Köln. Am Tagungsort angekommen macht er sich mit seiner Haushälterin auf die Suche nach einem Hotel. Aufgrund der Tagung sind allerdings alle Einzelzimmer bereits belegt. Der Hotelier kann dem Geistlichen nur ein Doppelzimmer für sich und seine Haushälterin anbieten. Und so beleibt den beiden keine andere Wahl und Sie handeln nach der laten Philosophie: “In der Not frisst der Teufel Fliegen,” und die beiden nehmen das Doppelzimmer. Und wie sollte es auch anders sein, es ist nichts unmoralisches passiert. Trotzdem zieht es den oberschwäbischen Geistlichen zur Beichte. Der Bischof, der ihm die Beichte abnimmt sagt: „Mein Bruder, Du musch 40 Liter Wasser trinka!“. Sehr erstaunt über diese ungewöhnliche Buße erwidert der Pfarrer: „Ja wieso denn des, es isch doch gar nix bassiert!“.
Darauf der Bischof: „Des isch die Tagesration für a Kamel!“

Pfarrer und Busfahrer

A Busfahrer aus Stuttgart und ein Pfarrer aus Bempflingen kommen ans Himmelstor. Der Busfahrer kommt in den Himmel, der Pfarrer in die Hölle. Entsetzt beschwert sich der Pfarrer: “Ich han jeda Sonndtag für´d Leid predigt und jetzt komme i end Hölle und der Scheraschleifer vom a  Busfahrer kommd en dr Hemmel! Was soll au des?”
Antwort: “Ganz einfach: Wenn du gepredigt hast, haben alle Kirchengänger geschlafen, wenn der Busfahrer aber gefahren ist, haben alle die im Bus waren angefangen zu beten!”

Nicht waschecht schwäbisch ond trotzdem guad weil zum Brülla komisch

Wie heißtFrühjahrsputz auf Marokkanisch?: Casablanca.
Bücherei auf Schwedisch? Göteborg – da wo ich mir den Goethe borg!
Vegetarier auf Russisch? Moos kau!
Kellner auf Iranisch? Tee heran!“

 

Alleinunterhalter…

Sagt der Opernsänger zum Alleinunterhalter: „In meiner Kehle steckt ein Vermögen!“
Antwortet der Alleinunterhalter: „En meira au!“

Die Medizinisch-Psychologische Untersuchung (MPU)

Der Karle aus Trochtelfingen hat den Führerschein abgeben müssen weil er betrunken am Steuer saß als er vom Stammtisch im Ochsa nach Hause fahren wollte. Bei der fälligen MPU in Albstadt trifft er den Hämmerle. Der erzählt ihm, daß der Prüfer gefragt hätte was der Unterschied zwischen einem Aliagtor und einem Adler sei. Da häbe er blitzschnell geantwortet:”Ha, dr Aliagtor isch a  Reptil und der Adler isch a ein Greifvogel!” Da häbe er seinen Lappen sofort wieder bekommen.”Dees isch jo oifach!”, sait do dr Karle. Als er an der Reihe ist stellt ihm der Prüfer folgende Frage:”Was ist der Unterschied zwischen einem Ochsen und einem Adler?” Der Frieder antwortet blitzschnell:” Dr Ochsa hot am Monatg Ruhetag ond dr Adler am Dienstag !”

Gauner und Verbrecher

Der alte Gemeinde- und Kirchenrat Charly Radler nähert sich dem Tode und begreift das im Sterben liegt.  Ganz erhaben sagt er zu seiner Frau:”Schick mt bidde dr Pfarrer ond dr Bürgermeister” Als beide Dorfobersten das Zimmer betreten sagt dr Charly:”Bürgermeister bitte rechts nahocka ond Pfarrer bitte links nahocka.”
Nach etwa einer halben Stunde frogt dr Bürgermeister:”Charly, worum soll oiner rechts nahocka ond einer links nahocka?” Dr Charly sait ganz arg leis und erhaben:”Weil i sterba will wie dr Christus onser Heiland.” Noch ama guada Weile frogt dr Pfarrer:”Charly, worom willsch du sterba wie dr Heiland?” “Jo,” sprach dr Charly klar und deutlich,”zwischa zwoi Verbrecher!” Und starb…

Aus der Reihe ein Witz – ganz unschwäbisch

Treffen sich zwei Rosinen, die eine hat einen Helm auf.
Was machst du denn?
Naja, ich muss nachher noch in den Stollen!

Dr Frieder in der Tierhandlung.

Dr Frieder gohd en a Tierhandalung ond fragt
“Was koschdet denn der Papagei da?” Dr Verkäufer: “1000 Euro.” “Wieso isch der denn so deuer?” – “Das ist ein sehr begabter Vogel, er kann fließend sprechen und bis 100 Zählen.” – “Ha no des isch aber deuer, ond was koschdet der da?” – “5000 Euro.” – “So deuer scho wieder?” – “Oh, das ist ein noch begabterer Vogel, der spricht fließend drei Sprachen und kann die gesamten Werke von Goethe auswendig!” – Da sieht dr Frieder in der Ecke einen kleinen alten hässlichen Papagei.” – “Und der da henda, der koschdat doch sicher viel weniger?!” – “Nein, der kostet 10000 Euro.” – “Hä – wie bitte? Was ko no au der ?!” – “Ich weiß es auch nicht, der hat noch nie gesprochen, aber die beiden anderen nennen ihn ‘Chef’.”

Ond noamal so a Viecherei

Eine Schildkröte klettert mühselig einen hohen Baum rauf, und wie sie die Krone erreicht hat, blickt sie in die Runde, springt und breitet die Beinchen auseinander. Sie prallt heftig auf dem Boden auf und macht sich sogleich wieder auf den Weg nach oben. Immer wieder springt Sie und fällt sie jämmerlich auf den Boden. Das Drama wiederholt sich einige Male. Zwei Bäume weiter sitzt ein Elsterpärchen. Meint sie zu ihm: „I glaub jetzt wird’s Zeit, dass mr dem saget, dass’r adoptiert isch…“

Auf dem Bauernhof

Auf dem Bauernhof. Ein junger Hahn will endlich auch mal an die Hühner ran und debattiert darüber mit dem alten Chef-Hahn. Schließlich macht der ihm einen Vorschlag: „Okay, du sollst meinen Platz hier auf dem Hof einnehmen und die Hühner ficken dürfen. Aber vorher musst du zeigen, dass du wirklich stärker bist und ich mit Grund abdanke. Dazu machen wir ein Wettrennen um den Misthaufen, und du musst mich einholen. „Der alte Hahn rennt los, der junge hinterher. Sie kreisen wie bescheuert um den Misthaufen und der alte Hahn schreit so laut er nur kann. Plötzlich hallt ein Schuss über den Hof und der junge Hahn fällt getroffen um. Der Bauer schultert sein Gewehr, schüttelt den Kopf und sagt: „Merkwürdig, schon der dritte schwule Hahn in diesem Sommer!“

Neuseeländische Früchtchen und die Schwaben

Ein altschwäbisches Ehepaar schlendert über den Wochenmarkt.
Da fängt die Frau plötzlich an laut zu schimpfen. “Jetzt guck dr
dees aa. Do koschdat Grombiera scho 60 Cent d’Schtück.” Der Verkäufer
klärt sie auf: “Das sind keine Kartoffeln, sondern Kiwi.”
Darauf die Frau: “Sowas hanne bei ons au no nedd gsäa, so hoorige Denger.”
“Naja gute Frau, die kommen auch aus Neuseeland und werden eingeführt.”
Jetzt mischt sich der Ehemann ein: “Sisch de, dia werad eigführt ond Du
domma Kuah hosch se gfressa.”

Muggaleida

Treffen sich zwei Mugga am Stuttgarter Flughafen, weilse se endlich amol a bissle Urlaub macha wollad. Beide hend des Glück das se boide weg kommad.
Nach zwoi Wocha treffad se sich wieder. Die oina Mugg isch braun und fett, die andere bloich und total abgemagert.
Sagt die fette Mugg: Ja sag amol wo warschd denn Du? I selber war ja auf Ibiza, ond han mi zwoi Wocha lang so richtig satt gsoffa ond Sonna tankt.
Sagt die andere: Wollte i ja au, und han mie um wegzukommen,beimma Schwoba em Geldbeidel versteckt, der hod dann den Geldbeidel zugemacht, und erschd heid bei der Ankunft wieder geffned.

 

Auf dr schwäbischa Eisenbahna

Ein Schwabe, ein Schweizer und ein Nordeutscher sitzen im Zug.
Fragt der Schweizer denn Nordeutschen:”Sinds auch schon z’Züri gsi?” Der versteht gar nix. Der Schweizer wiederholt: “Sinds auch schon z’Züri gsiiii?” aber s hilft nix. Der Schwob hilft aus:” Er moint gwä”.

Cosmoschwäbische Türken

Zwei türkische Gastarbeiter kommen per Schiff von der Schweiz nach Friedrichshafen und werden vom schwäbischen Zöllner angehalten. Der wird misstrauisch und fragt auf seine typische Art der kriminellen Forschung:“Kehret ihr zamma?” Woraufhin der ein Türke den den anderen fragend anschaut und antwortet “Noi, der kehrt zamma, i ben dr Gabelstaplerfahrer”

Em Daimler sei Smart

Wie bekommt man 4 Schwaben in einen Smart? – 2 Euro neischmeißa . Und wie bekommt an sie ganz schnell wieder raus? – Einfach sagen: Des isch a Taxi.

Neid des Anderen

Dr Frieder erklärt dem Eugen eine Begegnung der verschwenderischen Art:
“Ha no dr Karle, der muaß a finazieller Siach sai. Ha, der muaß Gäld wia Heu han. Bei dem muaß dr Rubl rolla. Schdel dr amol vor .. geschdern hannen an dr Tankschdell droffa – volltankt hod’r, iberleg d’r amol, volltankt…. “

Weißheit und Wahrheit

A schwäbische Frau macht sich emmer Sorga um ihre Zukunft, bis se an Mo (Mann)hat. A Mo macht sich nia Sorga um sai Zukunft, bis er a Frau hat.

Geiziges Völkle

Klingelt ein Bettler in Trochtelfingen auf der schwäbischen Alb an einer Haustür. Die Hausfrau öffnet und sagt: Ja, was gibts denn!
Der Bettler: Liebe Fraule – ich han seit 3 Tag nix mehr gessa!
Darauf die Schwäbische Hausfrau: Ha, dann messad se sich halt zwenga! ..und rums war die Türe zu.


Comments are closed.